Sprache

Frauen helfen Frauen e.V. Stuttgart

und Kooperationspartner

Aktuelles

Demonstration:
Gewalt gegen Frauen* ist Alltag – we fight back!
Am 28.11.20 um 16:00 Uhr am Karlsplatz Stuttgart

Am 25. November, dem Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen* gehen weltweit Frauen auf die Straße, um sich für eine Gesellschaft einzusetzen, in der Gewalt gegen Frauen* nicht mehr zum Alltag gehört! Gründe um dafür zu demonstrieren gibt es auch in Deutschland genug.

Jede dritte Frau* erfährt mindestens einmal in ihrem Leben körperliche und/oder sexualisierte Gewalt. Jeden dritten Tag wird eine Frau* in Deutschland durch ihren (Ex-)Partner ermordet. Diese Gewalt ist kein Beziehungsdrama und hat nichts mit versehentlichem Überreagieren zu tun.

Kundgebung:
Sexismus am Arbeitsplatz
Am 25.11.2020 um 18:00 Uhr hinter dem Bahnhof Bad Cannstatt

Es sind nicht nur einzelne Männer, die Gewalt an Frauen* ausüben. Mitverantwortliche sind der Staat, die Medien, die Öffentlichkeit. Auch am Arbeitsplatz sind Frauen* immer wieder mit sexistischen Sprüchen und übergriffigem Handeln konfrontiert.

Mit einer Kundgebung sowie der Performance „Un violador en tu camino“ will das Aktionsbündnis 8. März auf die gesellschaftlichen und strukturellen Ursachen von Gewalt gegen Frauen* aufmerksam machen und aufzeigen, dass diese Zustände nicht länger schweigend hingenommen werden.

Beratung während der Corona Pandemie in den Beratungsstellen von Frauen helfen Frauen e. V.:

  • BIF- Beratung & Information für Frauen
  • Fraueninterventionsstelle FIS
Trotz der Herausforderungen durch die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 sind wir weiter für Sie da. Wir bieten verschiedene Möglichkeiten der Beratung an:
  • Telefonisch
  • Online im Chat oder per Email über die Plattform https://fhf-stuttgart.beranet.info/
  • Videoberatung (datenschutzrechtlich abgesichert)

Sie können uns zu den bisherigen telefonischen Sprechzeiten erreichen. Beratungszeiten am Telefon können auch für andere Zeiten vereinbart werden. Auch ein persönliches Gespräch ist unter bestimmten Schutzmaßnahmen und nach Absprache möglich.

Wenn Sie bereits bei uns in Beratung waren, bitten wir Sie, sich mit Ihrer Beraterin abzusprechen. 

Die kostenfreie Sprechstunde Recht mit einer Rechtsanwältin findet weiterhin jeden dritten Donnerstag im Monat telefonisch statt. Infos und Anmeldung bitte über die Beratungsstelle.

Bitte achten Sie auf sich. Wir wünschen Ihnen viel Kraft und Gesundheit!

Beratungsstelle BIF – Beratung & Information für Frauen
Tel: 0711. 649 45 50
Mail: bif[at]fhf-stuttgart.de

Telefonische Beratungszeiten

Montag, Mittwoch 
13.00 bis 16.00 

Dienstag, Donnerstag, Freitag
 09.30 bis 12.30 
Sie können uns auch eine Nachricht auf Band hinterlassen.

FrauenInterventionsstelle
Tel: 0711. 67 44 826
Mail: fis[at]fhf-stuttgart.de

Telefonische Beratungszeiten

Montag, Donnerstag
 09:30 bis 12:30 
Dienstag, Mittwoch 
13:00 bis 15:30 

Freitag 
08:30 bis 11:30 
Sie können uns auch eine Nachricht auf Band hinterlassen.

Anonyme Onlineberatung
https://fhf-stuttgart.beranet.info

Projekt für geflüchtete Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind

Frauen helfen Frauen e. V. Stuttgart reagiert mit diesem neuen Angebot auf die besonderen Bedarfe von geflüchteten Frauen, die Partnerschaftsgewalt erlebt haben oder erleben. Ziel ist es, den Zugang zu Schutz und Beratung für geflüchtete Frauen zu erleichtern. Die Angebote umfassen:
  • aufsuchende Beratung und Unterstützung,
  • Schulung ehrenamtlicher Helfer*innen,
  • telefonische Beratung von Ehrenamtlichen und anderen Unterstützer*innen.
    Das Projekt wird von Aktion Mensch gefördert.

Nähere Informationen über die Angebote erhalten Sie bei:

Frauen helfen Frauen e. V.
Lisa Veit
Telefon 0711 / 649 45 50

Leitfaden für Medienvertreter*innen:
Umgang mit von häuslicher Gewalt Betroffenen

Der Leitfaden von Frauen helfen Frauen e. V. Stuttgart basiert auf einer jahrelangen Erfahrung in der Opferarbeit sowie umfangreichem, aktuellen Wissen über häusliche Gewalt, deren Ausmaß und Folgen aber auch gesellschaftspolitischen Hintergründen und Dimensionen.
Klicken Sie auf Gewalt ist passiert, was kann ich tun? Dort finden Sie den Leitfaden unter dem Stichwort Medien.

↑ nach oben